Die ersten tollen Bilder des 8. Karlsternlaufs sind da!

Sylviane Elfener war mit ihrer Kamera vor Ort beim 8. Karlsternlauf und hat dokumentiert, wie die Läufer, Walker und Nordic Walker ihre Kreise zogen. So schöne Bilder sind dabei entstanden!!! Hier eine Auswahl…

… und hier findet Ihr mit einem Klick auf das untere Bild alle auf einmal: 8. Karlsternlauf Teil 1 (12. Juni 2016)

Das Revival des Karlsternlaufs

Nach drei Jahren Stille fand am 12. Juni 2016 zum achten Mal der Karlsternlauf an Mannheims beliebten Ausflugsziel im Käfertaler Wald statt. Die Laufstrecke, die rund um den Karlsternpavillon durch den frischen und gesunden Wald führt, hat sowohl die treuen Anhänger der Vorjahre sowie „Neulinge“ angelockt und somit konnte sich Mannheims Waldlauf wieder über 410 Anmeldungen freuen!

Zu früher Stunde trafen die ersten Sportler ein, um ihre Startunterlagen abzuholen und sich auf Ihren Wettkampf vorzubereiten. Kurz vor dem ersten Startschuss um 10:00 Uhr unterstützte das Team der OutdoorAthleten die Walker und Nordic Walker mit einem WarmUp-Training, bevor diese sich entspannt und mit guter Laune auf den Weg machten, angefeuert von den Trommelwirbeln von PercuBaMa. Kurz danach startete der Kidz RUN – sogar die Kleinsten im Alter von drei Jahren ließen sich nicht davon abbringen, die zwei Runden entlang des Karlsternweihers durchzuhalten und wurden von all den Besuchern eifrig angefeuert.

Beim 6km- und 12km RUN standen topfitte, erfahrene Läufer in erster Reihe und absolvierten die Strecken in beeindruckender Zeit. Schnellster Läufer des 6km Laufs war Manuel Scriba, der – zu recht sichtlich zufrieden mit seiner Leistung – nach nur 22:07 min im Ziel einlief, kurz darauf folgt die schnellste Läuferin des Wettkampfs, Saskia Bausch der MTG Mannheim mit einer tollen Laufzeit von 27:27 min.

Sieger des 12km RUNs wurde Florian Graser des DJK Käfertal-Waldhof, der die Strecke in beneidenswerten 45:50 min meisterte. Sibille Abel der Edelhelfer folgte als erste Läuferin der 12km nach beachtlichen 53:01 min.

Das wankelmütige Wetter hielt sich bis kurz vor der Mittagszeit tapfer zurück, konnte sich aber nicht beherrschen, bis alle im Ziel angekommen waren. So wurden die Läufer beim Endspurt mit einem ordentlichen Regenguss „erfrischt“, sie ließen sich aber nicht von ihrem Weg abbringen und liefen unbeirrt weiter. Auch die tollen Helfer des Karlsternlaufs trotzen dem Platzregen und blieben standhaft auf ihrem Posten. Und obwohl der Sonnenschein am Lauftag vergebens auf sich warten ließ, konnten die Teilnehmer und die Besucher sich dennoch an dem leckeren Eis vom Stand der BIO-Eismanufaktur Heidelbergs erfreuen. Interessante Infos gab es von den regionalen Gruppen des NABU und Greenpeace sowie von den OutdoorAthleten, die über ihre Projekte und Angebote Auskunft gaben.

„Wenn man all die gut gelaunten Gesichter sieht und die netten Gespräche führt, dann weiß man, warum man sich die Mühe gemacht hat, den Lauf zu organisieren. Ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall weiter machen!“, so die Veranstalterin Camilla Narrog. Der Termin für den 9. Karlsternlauf 2017 steht noch nicht fest, wird aber sobald als möglich mitgeteilt.

« Ältere Einträge